Was muss man alles können? Wie werden zukünftige Bio-Bauern ausgebildet, die das Obst und Gemüse anbauen, das auf unseren Tischen landet?

Zu diesem Thema öffnet uns die Fachoberschule für Landwirtschaft ihre Türen und gewährt uns Einblick. Die Fachoberschule gibt es seit 1980 und befindet sich im Schloss Baumgarten in Auer. Momentan besuchen ca. 500 Schüler/Innen aus ganz Südtirol diese Schule. Ausgewählt werden kann zwischen der Fachrichtung Landwirtschaft & Umwelt, Produktion & Verarbeitung und Weinbau & Önologie.

Und was überall gilt, funktioniert auch in der Landwirtschaft: Man lernt am schnellsten, wenn man selbst Hand anlegt. Deshalb gibt es einen schuleigenen landwirtschaftlichen Betrieb, den Happacherhof, der direkt von den Schülern mitbewirtschaftet wird. Auf einer 15 Hektar großen Fläche werden Äpfel, Weinreben, Kirschen, Aprikosen, Beeren und Gemüse angebaut. Dort dürfen die Schüler alle Schritte erproben, die zum Obst- und Gemüsebau dazugehören: anpflanzen, Baumschnitt, ausdünnen, ernten, vermessen, Ernteschätzungen, Qualitätskontrollen und vieles mehr.

Ein Drittel der Fläche wird rein biologisch bewirtschaftet. Apfelhauptsorte ist Topaz, Junganlagen wurden v.a. mit Natyra und Story Inored bepflanzt. Daraus wird sogar Bio-Apfelsaft produziert. Na dann Prost! Und auf eine gute Ernte!